Silke Erika Greiner

Inhaberin und Geschäftsführerin

Entwickelte das einmalige ASK24-System
und sorgt seit 25 Jahren für dessen Umsetzung!

Silke.Greiner(ät)ask-24.de, Telefon: 0208 – 3 42 11

 

 

 

Philosophie der ASK24 

Im Jahre 1990 gründete ich, Silke Erika Greiner, nach mehrjähriger Mitarbeit in einer Mülheimer ambulanten Krankenpflege den „Alten- und Krankenpflegedienst ASK“. Dieses zu Anfang kleine Unternehmen ist rasch gewachsen.
Meine Ideen fanden große Resonanz und ich konnte die starke Nachfrage alleine nicht mehr bedienen. Die ersten Mitarbeiter für den Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege wurden schon 4 Wochen später eingestellt... Die jetzige Firmierung als ASK24 GmbH besteht seit 1992.

Nunmehr sind es mehrere Jahrzehnte im Gesundheitswesen – in der ich in erster Linie sehr reich an Erfahrungen geworden bin. Geleitet von Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, habe ich meine Ziele gesetzt und mich immer wieder an Wertschätzung und Respekt vor dem Leben orientiert. Ich habe bewiesen, dass Menschlichkeit und Professionalität sich ergänzen können! Die Grundannahme meiner Philosophie besagt, dass Einsamkeit, Hilflosigkeit und Langeweile für den Großteil der Leiden hilfsbedürftiger Menschen verantwortlich sind.

Diese Belastungen sind keine körperlichen, sondern geistige und seelische Leiderfahrungen, die vielfach durch das heutige System von Pflege und Betreuung bedingt sind. Für mich steht daher die Fürsorge für meine Klienten UND Mitarbeiter an erster Stelle, indem wir alle durch Austausch, Information und Aufklärung ein menschenwürdiges Wohn- und auch Arbeitsumfeld schaffen.

Ein Umfeld, das sich an menschlichen Bedürfnissen wie Zugehörigkeit, Gegenseitigkeit, Abwechslung, Spontanität und menschlicher Nähe orientiert und so eine vielfältige und belebende Umgebung für alle Beteiligten bildet.
Die Individualität jedes Menschen ist mir so wichtig, dass ich mich entschlossen habe, in diesem Sommer 2015 unsere Pflegephilosophie neu zu konzeptionieren und neue Wege zu gehen.

Nach mehreren Jahrzehnten ist die ASK bekannt für ihre in erster Linie sehr menschenbezogene Firmenpolitik. Nunmehr ist auch auf der Leitungsebene ein Generationswechsel eingeleitet: Maik Rieth wird seit seinem im September `15 bestandenen Staats-Examen Altenpfleger in die Unternehmensführung der ASK24 eingewiesen. Diese Situation läutete unweigerlich die Wechsel der Philosophie und des beruflichen Selbstverständnis ein.

Uns erschienen starre Muster und bürokratische Vorgaben als wenig geeignet, die persönlichen Bedürfnisse unserer Klienten oder Mitarbeiter zu bedienen.Das Strukturmodell als Grundlage unserer neuen Pflegedokumentation schien uns am meisten geeignet. So stellt es doch das Einbeziehen jedes Klienten in unsere Tätigkeiten klar in den Vordergrund. Die Professionalität unserer Pflegefachkräfte bekommt ein beflügelndes Selbstverständnis und erlangt große Wertschätzung.

Von der Idee oder auch besser Lebenseinstellung unserer Unternehmens-Philosophie getragen, hat sich jeder unserer Mitarbeiter eine Zielsetzung geschaffen, von denen wir hier einige exemplarisch zitieren: zu den Zitaten

Herzlichst,

Ihre und Eure
Silke Erika Greiner

 Im Dezember 2015